Nicholaria

Hauptstadt des Imperiums. Ursprünglich eine kleine Hafenstadt im Norden der Dreibucht. Hier ließ Nicholas I den neuen Herrscherpalast bauen und benannte die Stadt von Taschtagol in Nicholaria um. Nicholas II ließ die Stadt erweitern und durch Zwangsumsiedlung bevölkern. Nicholas III kaufte von Kriegsbeute einen 26m hohen Golem, welcher den Hafen der Stadt bewacht.
Heute stirbt Nicholaria einen langsamen Tod. Die Stadt wurde geplündert, der Golem geraubt und selbst nach fast 20 Jahre treiben sich immer noch hunderte von Spionen in den dunklen Gassen und heruntergekommenen Gasthäusern herum. Alles was hier geschieht wird beobachtet, niedergeschrieben, kodiert und an die anderen Länder um die fünf Brüder weitergeben. Die Furcht vorm blutigen Kaiser ist immer noch so groß, das die meisten Herrscher mehr darüber wissen was in Nicholas Palast vor sich geht, als was in ihrem eigenen Land passiert.

Nicholaria

Graf von Monte Pelor andsch3