Main Page

Graf von Monte Pelor – Länder, Menschen, Abenteuer

Die fünf Brüder

Am nördlichsten Ende der zivilisierten Welt liegen die fünf Brüder. Fünf Seen von gigantischem Ausmaß, jeder für sich ein kleines Meer. Wyrn. Hali, Yath, Lorm und Wiet sind untereinander verbunden. Über Wiet haben sie Kontakt zum östlichen Meer, was Handel und kulturellen Austausch begünstigt und die hier angesiedelten Länder reich und mächtig gemacht hat. Das Klima ist angenehm mild, wenn auch feucht und regnerisch, mit warmen, schwülen Sommern und kalten, verschneiten Wintern. Im Süden liegt fruchtbares Ackerland, welches nach Norden hin in grasige Hügel mit reichhaltigen Eisenvorkommen übergeht und letztendlich zu dichten Nadelwäldern wird. Diese Wälder bilden die natürliche Grenze zwischen der zivilisierten Welt und noch unerforschter Wildnis.

Nationen

Das Königreich Berug
Ubris
Horm
Kyn
Königreich Komlir
Großherzogtum Lors
Freie Inseln von Irat
Städtebund von Gruln

Orte

Bahamutswacht
Berugsheim
Burnswell Anwesen
Dorf der Elfen
Dreibucht
Gruumar
Kobolddorf
Mausoleum der Helden
Nicholaria
Ruine des Magierturms von Crowl
Verga
Withernsea

Organisationen

Die königlichen Ritter
Die königlichen Jäger
Drachenritter
Kult der Helden
Helden der Allianz
Abenteurer des Königs
Helden des Imperiums
Rat der Diebe
Greifenwache
Patrizier
Goldschiffer
Zwergenwerke
Elfenvölker

Geschichte

Kleine Geschichte Berugs
Überblick über die letzten 120 Jahre
Das Jahr 1320

Religion

Kirche des Bahamut
Kinder der Tiamat
Kult des Asmodeus
Familie des Corellon
Alte Weg

Metaphysik

Die Ebenen
Struktur der Seele
Das Abyss
Das heilende und zerstörende Rad

Main Page

Graf von Monte Pelor andsch3