Elfenvölker

Die verschiedenen Völker der Elfen

Es gibt vier verschiedene Elfenvölker: Die Mondelfen, Sonnenelfen und Waldelfen, die eine Rasse bilden, sich aber in ihrer Kultur voneinander unterscheiden und die Dunkelelfen, die nicht nur eine andere Kultur haben, sondern auch soweit von den anderen Elfen entfernt sind, das sie eine eigene Rasse darstellen.

Die Mondelfen

Mondelfen sind das spirituellste und geheimnisvollste der Elfenvölker. Sie haben ihr Leben nach dem Corellon Larethian ausgerichtet, dem Pfad der Erleuchtung, der zum Einklang zwischen Körper, Geist und Seele eines Elfen führen soll und letztendlich zu einem Zustand der Erleuchtung, in dem der Elf die bekannten Ebenen verlässt und auf höhere Existenzebenen aufsteigt.
Mondelfen leben in verzauberten Waldsiedlungen, halb auf der materiellen, halb auf der Feenebene. Ihre Gesellschaft ist von Geheimnissen durchdrungen, da sie glauben das alles eine Teil des Corellon Larethian ist und das Erkennen und Lösen von Mysterien ein wichtiger Bestandteil des persönlichen Heilswegs ist.
So wird zum Beispiel jungen Elfen nicht erklärt was Corellon Larethian eigentlich meint, sondern sie sollen selbst die allegorische Bedeutung hinter den Mythen erkennen.
Diese weltfremde Art ist den Mondelfen nicht zu Gute gekommen. Sie sind ein aussterbendes Volk und in ganz Berug gibt es nur noch drei Mondelfendörfer und vielleicht 1000 Mondelfen.
Die Mondelfen nutzen ihre ebenen-überspannende Natur um einen geheimen Krieg gegen das Abyss zu führen und Einbrüche dieser seelenfressenden Ebene zurückzudrängen und zu schließen.

Die Sonnenelfen

Sonnenelfen sind den Menschen am ähnlichsten. Sie leben vor allem in großen Städten und sind sehr sozial. Ihre Legenden berichten davon, dass sie einst ein großes Imperium beherrschten und von einer magischen Metropole auf einem versunkenen Kontinent aus regierten. Sie folgen Corellon Larethian, verehren ihn jedoch als Gott und nicht als abstrakter Pfad der Erleuchtung. Sie sind die häufigsten Elfen in Berug und fast nur im Süden zu finden

Die Waldelfen

Waldelfen leben hoch im Norden, jenseits der fünf Seen, in der unerforschten Wildnis, wo die Wälder noch voll von Monster sind und die Drachen herrschen. Ihre Kultur ist “primitiver” als die der anderen Elfen, sie leben zurückgezogen als Jäger und Druiden. Waldelfen sind extrem territorial und den niederen Rassen gegenüber neutral bis feindlich eingestellt. Sie folgen nicht Corellon Larethian, sondern verehren die Geister der Natur und der Elemente.

Die Dunkelelfen

Dunkelelfen sind die Verstoßenen der Elfen. Sie leben im Untergrund und haben kaum Kontakt mit den Bewohnern der Oberfläche, abgesehen von gelegentlichen Raubzügen um neue Sklaven zu finden. Ihre Feindschaft mit den anderen Elfen ist uralt und die genaue Natur dieses Konflikts ist nur noch den ältesten Historikern beider Völker bekannt. Was man weiß ist das Dunkelelfen Lolth folgen, welche Menschen und Sonnenelfen als dämonische Spinnengöttin verstehen.

Elfenvölker

Graf von Monte Pelor andsch3